2016

02

Von morgens bis mitternachts

2016 | 27-kanal-video-installation | video | 4:3 | bw | sound

Eine begehbare Videoinstallation im Filmstudio der Hochschule für Bildende Künste. Ein begehbares Bühnenbild, entnommen aus dem gleichnamigen Stummfilm von 1920. Der dunkle Raum wird durchflutet von sich abwechselnden Bild- und Soundteppichen aus expressionistisch anmutenden Bildwelten der 1920er Jahre, die 27 Röhrenfernseher der 1960er bis 1980er Jahre mit ihrem individuellen Ton- und Bildrauschen rhythmisch abwechselnd wiedergeben. In der Dunkelheit bilden sie Raum. Es entsteht ein Wald aus Fernsehern, der zum Spaziergang einlädt.

zur Kurzdoku: https://vimeo.com/224682156

Aufbau
27 Röhrenfernseher
11 Sockel
12 DVD Player
4 VHS Recorder
30 m Weg

22 x 12 x 4 m


 2015

 

01 02

Schwärze

2015 | 1-kanal-video-installation | video | 4:3 | bw/col | sound

Schwärze zeigt einen nebulösen Blick auf dunkle ausgebrannte Räume, ausgebrannte
Räume des Apartments Conrad Veits. Der Betrachter blickt durch ein Türfenster in
einen 250 cm langen Schacht, der sich immer weiter verengt, bis an seinem Ende ein
12×9 cm kleiner Fernseher steht. Das Video des Fernsehers zeigt architektonische
Elemente aus Ruß und Schwärze. Elemente die sich im dreidimensionalem Raum fortsetzen. Gleichzeitig distanziert sich das Video für den Betrachter im lang gezogenen Raum, während Ton durch Vibrationslautsprecher über den Körper spürbar wird.

zur Kurzdoku: https://vimeo.com/168424654

Aufbau
1 Tür
MDF Plattenmodule
1 DVD Player
2 Lautsprecher
sowie Lacke, Stoffe, Gips, Pappmasché, Steine, Papiere

300 x 100 x 200 cm