2017

 

02

Blastogenese II

[ungeschlechtliche Entstehung durch Knospung]

 2:45 min | 16mm | 4:3 | bw | sound | OVdt

Blastogenese II fantasiert Evolution zwischen Science-Fiction-Bildern der 1950er Jahre und gequeerten Skurrilitäten-Sammlungen experimenteller Filme. Ein Film als Naturdoku, der den Kampf vom Gebären, Leben, Fressen und Sterben seltener Kreaturen festhält – Kreaturen, irgendwo auf der Grenze zwischen Tierischem, Menschlichem und Evolutionsphantasien fremder Welten.

zum Film: https://vimeo.com/223757720


2016

 

Screenshot (201)

Halbschlaf

6:02 min | hdv | 4:3 | col | sound | OVdt

Wir befinden uns auf einer Bühne. Eine Bühne, auf der das Innere zur Form wird, die Körperform sich auflöst. Kostüm wird zu Körper. Gefühl wird zur Form. Eine Welt in weiß, geschlüpft aus einer Hülle. Eine Hülle, in der die Bestandteile meiner Person durch Figuren Gesichter bekommen.

Ich bin Teil des Bildes. Eine funktionierende Zelle, die künstlich erschaffen wird. Eine Zelle, die Bilder vom unmittelbaren, vom naturalistischen Raum loslöst – das Standbild wird durch das Bewegtbild kreisend gemacht. Wie ein Tier, plötzlich getrieben, lande ich in diesem Raum, spiele und verschwinde.

zum Film: https://vimeo.com/172290642


Screenshot (140)

Tote im Birkenwald

14 min | video/hd | 4:3/16:9 | col | sound | OVdt

Irgendwo auf der Grenze zwischen Persiflage und Hommage bewegt sich das Kurzfilmdebüt Tote im Birkenwald. Eine Teenhorrorsoap mit Mädchen und Zombies – bunt und oberflächlich:

In knalligen Komplementärkontrasten stranden drei Mädchen während einer Partyfahrt mitten im Wald. Es beginnt ein Horrortrip auf Leben und Tod, der garantiert so vorhersehbar ist, wie dämlich. Eine ironische Hommage an das Popcorncino der 80er Jahre, als die Kinos zu Schachteln wurden und der Videomarkt mit Exploitation und Gore überschwemmt wurde.

zum Film: 

https://vimeo.com/160762705 [VHS-Version]

https://vimeo.com/161608339 [HD-Version]


2015

 

Screenshot (138)

will nature make a man of me yet?

1 min | video | foundfootage | 4:3 | col | sound | OVdt

„We’re are born naked, the rest is drag“, [RuPaul]. Und drag ist Inszenierung und Aufführung, im wirklichen Leben, wie auf der Bühne. will nature make a man of yet? stellt sich in diesen Geiste und kontrastiert Selbstinszenierungen der Popkultur zwischen heteronormativer Männlichkeit und Feminisierung.

zum Film: https://vimeo.com/164251820


 

Screenshot (151)

Bruchstücke III

4 min | 16mm u. a. | foundfootage | 4:3 | bw/col | silent | OVdt

Bruchstücke III ist ein Materialfilm, der sich auf der Grenze zwischen Digitalem und Analogem bewegt. Zwischen digitalen Aufnahmen, Video und 16mm entsteht eine Bildcollage, die sich im Verlauf des Films immer weiter zersetzt. Es geht um das Organische des Materials, um die Zersetzung und Zerstörung eben jenes. Zersetzung, die immer wieder neue Schichten zu Tage treten lässt und die Beschädigung des Films zum Bild werden lässt.

 zum Film: https://vimeo.com/163612592


Screenshot (133)

Bilder

3 min | hd | 16:9 | col | sound | OVdt

Ein Zwiegespräch mit der jüdischen Dichterin Else Lasker-Schüler [† 1945]. Ein Zwiegespräch über die Anstrengung und das Versuchen die inneren Bilder zu äußeren, sichtbaren zu machen. Es ist der erste zum Film gewordene Tagebucheintrag von vielen dieser Art, der an die expressionistische Dichterin gerichtet ist. Inmitten dieser wird Else Lasker Schüler zur guten Freundin, der man alles erzählt und auf der man sich ausbreitet. Das Leben wird poetisiert, wie es einst Prinz Jussuf und der Blaue Reiter taten.

Die Reihe wird fortgesetzt.

zum Film: https://vimeo.com/167284134


Screenshot (186)

Bruchstücke I

2 min | hdv | 4:3 | col | sound | OVdt

Bruchstücke I ist ein Spiel aus Überblendungen und Farben, eine Entführung in das Abdriften traumartiger Welten. Zwischenstück und Bruchstück, das als solches noch in einer weiteren Videoarbeit Zwischenwelt bilden wird.

zum Film: https://vimeo.com/165358374


 

Screenshot (233)

Bruchstücke II

2 min | hdv | 4:3 | bw/col | sound | OVdt

Bruchstücke II ist ein Spiel aus Überblendungen und Farben, eine Entführung in das Abdriften traumartiger Welten. Zwischenstück und Bruchstück, das als solches noch in einer weiteren Videoarbeit Zwischenwelt bilden wird.

zum Film: https://vimeo.com/165369765


 
2014

Screenshot (128)

Das Geheimnis des Erdbeermädchens

2 min | hdv | 4:3 | col | sound | OVdt

Manche Bilder erwecken eine Sehnsucht gleich selber in das Bild einzutauchen, ganz selbst zum lebenden Bild zu werden, so auch durch  Joshua Reynolds The Strawberry Girl [1772-73]. Ohne zu banalisieren und das Geheimnis entschlüsseln zu wollen, fügt das Video der Malerei Ebenen hinzu, führt es weiter und lässt es zum Filmbild werden.

zum Film: https://vimeo.com/162870053


 

 

hhhh

Fratzen

6 min | hdv | 4:3 | bw | sound | OVdt

Die Bildkörnung scheint organisch zu werden. Es entstehen Verzerrungen, Deformationen – Fratzen, so als würde das Bildrauschen dem Bruststück Leben einhauchen. Fratzen entstand als Experiment aus dem Footage zu dem Erstlingswerk Schlecker Weg. Auf Basis einzelner Frames entstand eine Portraitserie, die in bewegte, verlangsamte Bilder zurückgeführt wurde.

zum Film: https://vimeo.com/166018833


 

Gedankliche Bedrängnis - Screenshot 1
Gedankliche Bedrängnis

1 min | hd | 16:9 | bw | sound | OVdt

Zweitlingswerk, das auf Basis einer Klangcollage entstanden ist. In der ständigen Wiederholung des gesprochenen Wortes liegt eine Gewalt und Aggressivität, die im Bild durch die Affektiertheit und Übertreibung manieriert illustriert und damit gleichzeitig ironisiert wird.

zum Film: https://vimeo.com/164273319


2013

vlcsnap-2014-01-31-11h43m30s240

Schlecker Weg

1 min | hd | 16:9 | bw | sound | OVdt

Erstlingswerk und Versuchsanordnung von Stimmungsbildern, entlang eines Weges, der in meiner Kindheit die Grenze des Dorfes, meiner Welt, abbildete. Eine Grenze, die ich nicht betreten durfte, die mich ängstigte und faszinierte. In Schlecker Weg verbleibt alles im Verborgenen, im Bildrauschen, das zugleich traumhaft wie mystisch wirkt. Ganz so wie Personen und Erinnerungen, die kurz aufflammen, um wieder zu verschwinden – sie bleiben im Ungreifbaren.

zum Film: https://vimeo.com/162915912